Newsblog

YouTube

Im Mai 2018 haben wir die neue Version der cseDB 2018 veröffentlicht. Mit diesem Update erhält die Stand-Alone Lösung cseDB nicht nur eine komplett überarbeitete Benutzeroberfläche, sondern ebenfalls die Funktionalität der Koordinatentransformation. Die Koordinatentransformation setzt auf die gleichen Programmbestandteile, welche sich bereits in den cseTools bewährt haben.

In diesem Artikel möchten wir Ihnen die cseDB als Lösung kurz vorstellen und erläutern wieso Sie mit der cseDB eine Lösung ab 499€ erhalten mit welcher Sie sämtliche Kanaldaten die Transformationen zwischen DHDN (Gauss-Krüger+Soldner / Bessel) und ETRS89/UTM durchführen.

Was ist die cseDB eigentlich?

Die cseDB ist ein Ableger der cseTools, welche im AutoCAD- und BricsCAD-Umfeld für Planung und Verwaltung von Kanal –und Leitungsnetzen bereits weit verbreitet sind. Nur bedarf es für die cseDB keinerlei Voraussetzung in Form eines CAD-Systems. Weil die cseDB alle gängigen Schnittstellen für Kanaldaten (ISYBAU, ISYBAU-XML, DWA-M150 uvm.) bietet, ist diese Lösung jetzt auch das perfekte Werkzeug um für Kanaldaten aus einem beliebigen CAD-System, GIS, Datenbank oder anderen Systemen eine Koordinatentransformation durchzuführen.

Was ist das für eine Koordinatentransformation?

Die Koordinatentransformation findet auf Basis des NTv2-Transformationsverfahrens statt. Somit lassen sich einfach die offiziellen (aber auch eigene) NTv2-Gitterdateien wie BY-KanU oder BWTA2017 im Programm einbinden und verwenden. Die bundeseinheitliche BeTA2007 sowie die Gitternetzdateien für die Länder Schleswig-Holstein, Hamburg, NRW und Sachsen-Anhalt sind bereits im Programm enthalten und teilweise explizit für die Nutzung in der cseDB und cseTools erstellt worden. Auch die bundeslandspezifische Transformation für Rheinland-Pfalz wird von der cseDB unterstützt und bedarf keiner zusätzlichen NTv2-Gitterdatei.

Editionen der cseDB

Die cseDB gibt es in drei verschiedenen Editionen. Jede höhere Ausbaustufe beinhaltet mehr Funktionalitäten welche im Detail im Vergleich der Editionen aufgeführt sind

cseDB Essentials

Bietet die notwendigsten Funktionalitäten um Kanaldaten aus externen Quellen einlesen und bearbeiten zu können. Trotz des geringen Funktionsumfangs, sind aber bereits in der Edition cseDB Essentials die Koordinatentransformation sowie die gängigsten Schnittstellen zu Austauschformaten für Kanaldaten wie ISYBAU, ISYBAU-XML und DWA-M150 enthalten.

cseDB Engineer

Aufbauend auf die Essentials-Version richtet sich die cseDB Engineer konkret an die Erfordernisse Kanalinspektionsdaten verwalten zu können und eine Zustandsbewertung vorzunehmen. Außerdem ist mit der Engineer-Version auch eine Sanierungskalkulation in Form einer automatisierten Kostenvergleichsrechnung möglich.

cseDB Enterprise

Die Enterprise-Version beinhaltet alle Funktionalitäten der beiden vorherigen Editionen. Ergänzend dazu noch einige Möglichkeiten um individuellen Einfluss auf die gesamte Datenstruktur zu nehmen. Für Netzbetreiber interessant dürfte bei der cseDB Enterprise außerdem die Wertermittlung u. a. zur Berechnung von Wiederbeschaffungszeit- und Herstellwerten und Ermittlung von Abschreibungsdaten sein.

Probieren Sie es aus

Egal welche Edition der cseDB für Sie interessant ist oder Sie die Editionen selbst vergleichen möchten. Laden Sie sich gleich eine kostenfreie Demoversion herunter. https://www.aresdata.de/csedb/downloads