Newsblog

cseTools Blog

Was sind eigentliche diese "Datenbankdialoge" für Schächte, Haltungen uvm. in den cseTools. Wie hängen die Daten mit den Grafikelementen auf dem Lageplan zusammen und was gibt es sonst noch für Kniffe im Umgang mit den cseTools, die man sonst bisher vielleicht nicht genutzt hat.

Im Video werden die Datenbankdialoge einmal grundsätzlich erklärt. Vor allem wird das Ändern von Daten behandelt und wie man auch massenhaft Eigenschaften von Kanalnetzelementen bearbeiten kann. Das gezeigte Handling gilt natürlich auch für die Leitungsplanung. Also über alle Module hinweg, damit man sich bei neuen Themen nicht noch mit neuen Herangehensweisen beschäftigen muss.

Video direkt auf YouTube ansehen (extern, dafür in 4k)

Wer die hydraulische Berechnung von Civil 3D Kanalnetzen durchführen möchte, kommt um die cseTools Kanalplanung nicht umhin. Das Kanalnetz wird dabei mit Civil 3D selbst geplant und die cseTools verarbeiten dann dieses mit allen Eingangsdaten um eine stationäre oder instationäre Berechnung durchzuführen. Auch das Bemessen von Haltungen im Rahmen der Planung muss nach den gängigen Regeln durchgeführt werden. Mit dieser Erweiterung für Civil 3D ist gewährleistet, dass die Dimensionierung die Mindestanforderungen erfüllt.

Mit der Kanalplanung können sowohl Bemessungen, stationäre Hydraulik aber auch instationäre bzw. hydrodynamische Berechnungen nach der Volumen-Ganglinien-Methode durchgeführt werden.

Im Video werden die unterschiedlichen Berechnungsvarianten vorgestellt und einmal durchgeführt. So haben Sie gleich eine gute Anleitung für Ihre eigenen Berechnungen inklusive aller erforderlichen Nachweise. Seien es Berichte über die Leistungsfähigkeit des Kanalnetzes oder eine thematische Karte entsprechend des berechneten Auslastungsgrads.

Video direkt auf YouTube ansehen (extern, dafür in 4k)

cseFAHNENTYP IconLegt fest, ob sich das System (AutoCAD/BricsCAD) oder die cseTools um den Zusammenhalt von Text und Führung kümmern soll.

Zwischen AutoCAD und BricsCAD gibt es kleine Unterschiede im Verhalten der Führungen beim Verschieben von Texten mit den Standard-CAD-Funktionalitäten.

Der reibungslose Austausch von Daten zwischen allen Projektbeteiligten spielt nicht nur beim Thema BIM eine große Rolle, sondern auch in allen Bereichen, wo BIM (noch) keine stringente Anwendung findet. So auch im bei der Planung und Bestandsdokumentation von Kanalnetzen.

Mit dem heutigen Video stelle wir Ihnen die Schnittstellen der cseTools für den Kanaldatenaustausch vor. Importieren, Exportieren und Konvertieren sind häufige Aufgaben. Niemand möchte seine Kanaldaten in einer "Blackbox" verwalten. Schon gar nicht, wenn wir alle von openBIM reden. Im Video geht es vor allem um die häufigsten Austauschformate ISYBAU-XML und DWA-M 150. 

Video direkt auf YouTube ansehen (extern, dafür in 4k)

Trotz intensiver Tests traten nach dem letzten Update (November) vermehrt Meldungen auf, dass DWGs unter AutoCAD (und vertikalen Produkten) oft nicht mehr gespeichert werden können. Diesen Fehler beheben wir mit dem Update auf Release 616 und empfehlen das Update dringend für alle Systeme, wo AutoCAD als Basis-System genutzt wird.

Das Update steht wie gewohnt automatisch zur Verfügung. Sie können es aber auch einfach über die cseTools-Website herunterladen.

cseTools Update herunterladen

Haben Sie das Update im November verpasst, stellen wir Ihnen dazu gerne die aktuellen Top-40 Neuerungen Ihrer cseTools vor.

Video direkt auf YouTube ansehen (extern)

Screenshot Schachtskizze mit Winkelangaben in Gon

Auf der automatisch generierten Schachtskizze in der cseTools Kanalplanung werden die Abwinklungen der Zu- und Abläufe (von Haltungen und Anschlussleitungen) bemaßt. In den meisten Fällen wird die Winkelangabe in Gon ausgegeben, was aber nicht immer gewünscht ist.

Anders als alle anderen Einstellungsmöglichkeiten wird die Winkeleinheit aber an einer anderen Stelle im Programm umgeschaltet. In diesem Artikel zeige ich, wo die Winkeleinheit geändert werden kann.

Wenn es um die Kanalplanung geht, ist die Berücksichtigung von Anschlussleitungen im Sinne von Gebäudeanschlüssen oder Straßenabläufen nichts, was man einfach ignorieren kann. AutoCAD Civil 3D kennt jedoch leider keine Anschlussleitungen. Dabei sind die im deutschsprachigen Raum oft verwendeten Austauschformate wie ISYBAU-XML oder DWA-M150 darauf ausgerichtet, Anschlussleitungen vom Hauptnetz getrennt zu behandeln. Mit der cseTools Kanalplanung für Civil 3D gibt es glücklicherweise einen Aufsatz auf AutoCAD Civil 3D der genau diese Lücke schließt.

Aber auch außerhalb von Civil 3D, sei es im AutoCAD oder BricsCAD, müssen Anschlussleitungen bei der Kanalplanung richtig berücksichtigt werden. Die cseTools Kanalplanung unterstützt Sie dabei sowohl bei der Konstruktion (oder Bestandserfassung) als auch bei der Berechnung und Prüfung.

Im Video zeige ich, wie man richtig mit den Anschlüssen umgeht und welche vielfältigen Möglichkeiten es für die Konstruktion gibt. Dabei wird am Beispiel eines Trennsystems je ein Anschluss erzeugt. Auch für die Berechnung der richtigen Anschlusshöhe am Hauptkanal bieten die cseTools smarte Funktionen. Wie sagt man so schön: "Von der Sohle bis zum Scheitel" ;-)

Letztlich wird noch eine Kollisionsprüfung im Längsschnitt vorgenommen und das Kanalnetz inkl. Hausanschlüssen 3-dimensional erzeugt und für den IFC-Export vorbereitet. 

Video direkt auf YouTube ansehen (extern, dafür in 4k)

Die cseTools decken alle möglichen Arbeitsabläufe in der Planung und Dokumentation von Kanal- und Leitungsnetzen über die jeweils spezialisierten Module ab. Darüber hinaus gibt es hin und wieder spezielle Anwendungsfälle, die aber nur wenige Anwender benötigen.

Diese stehen dann als Add-ons bzw. Zusatzprogramme zur Verfügung. Im Video zeigt Uwe Schütz, wo solche Add-ons Anwendung finden und wie sie aufgerufen werden. Gezeigt wird dies am Beispiel eines vergleichsweise häufigen Anwendungsfalls, dem Excel-Import von Kanaldaten über das Modul Kanalplanung. Diese Anwendung war auch schon mal im Mai 2019 Thema hier im Blog, wobei das Video jetzt die Zusammenhänge etwas näher erläutert und allgemein für alle Add-ons der cseTools steht. 

Video direkt auf YouTube ansehen (extern, dafür in 4k)

Screenshot Kanallängsschnitt mit Horizont und Grundwasser

Für jeden Tiefbauingenieur ist es eine Selbstverständlichkeit, dass bei der Planung von Kanalnetzen ein Geländemodell berücksichtigt werden muss. So wird das digitale Geländemodell auch bei der Kanalplanung mit den cseTools verwendet.

In vielen ersten Gesprächen oder Anforderungskatalogen taucht die Frage nach der DGM-Unterstützung auf. Die Antwort: Ja, natürlich werden DGMs unterstützt!

Hier möchte ich zusammenfassen, in welcher Form die Horizonte bei der cseTools Kanal- und Leitungsplanung (aber auch anderen cseTools Modulen) verwendet und berücksichtigt werden.

Vor 12 Jahren, im Sommer 2010, veröffentlichten wir die erste Version der cseTools Kanalplanung. Damals noch exklusiv für Autodesk AutoCAD Civil 3D. Die Idee dazu war und ist, die Kanal-Funktionalitäten von Civil 3D zu erweitern und um die im deutschsprachigen Raum zu verwendenden Berechnungsfunktionen nach den geltenden Regelwerken zu ergänzen. Was für ein sperriger Satz, der es aber sehr gut auf den Punkt bringt. ISYBAU (-XML) und DWA-Schnittstellen, hydraulische Berechnungen, Schachtskizzen, Aushubberechnung uvm. gab und gibt es in der Standard-Version von AutoCAD Civil 3D nicht.

Tiefbau-Experten aus der Autodesk-Szene haben schon damals unsere Vorreiterrolle im Bereich der Kanalplanung im CAD im deutschsprachigen Raum erkannt und uns eingeladen, dieses Know-how ihren Anwendern zur Verfügung zu stellen.

Auch wenn heute viel mehr mit den cseTools ("cse" = Civil Sewer Extension) assoziiert und thematisch abgedeckt wird, gibt es weiterhin großen Bedarf an der "Kanalplanung für Civil 3D". Sie kennen die "Kanal Erweiterung" für Civil 3D noch nicht oder haben bisher "nur mal davon gehört"? Nehmen Sie sich 5 Minuten zeit und lassen sich von mir kurz durch den Funktionsumfang führen. 

Video direkt auf YouTube ansehen (extern, dafür in 4k)